Ambulante Soziotherapie

Wann können wir helfen?

Der/die Klient:in ist aufgrund der psychischen Erkrankung nicht in der Lage

  • Arzttermine wahrzunehmen
  • Medikamente einzunehmen
  • notwendige Anträge bei verschiedenen Behörden zu stellen
  • sich selbstständig zu versorgen
  • Telefongespräche zu führen 
  • die Schule zu besuchen 
  • regelmäßig zur Arbeit zu gehen 
  • Der/die Soziotherapeut:in bespricht und plant mit den Klienten:innen die Möglichkeiten der Hilfe.

Verordnung (Ambulant & Stationär)

  • Die Ärztin/der Arzt/ der/die Therapeut:in benötigt für die Verordnung von Soziotherapie eine Genehmigung seiner Kassenärztlichen Vereinigung: „Antrag auf Abrechnungsgenehmigung zur Verordnung von Soziotherapie“
  • Die Ärztin/der Arzt/der /die Therapeut:in verordnet Soziotherapie und kontaktiert den/die Soziotherapeut:in
  • Der/die Soziotherapeut:in leitet die nächsten Schritte ein
    • Betreuungsplan, Antragstellung

Stationäre Verordnung:

Im Rahmen des Entlassungsmanagements können Krankenhäuser für bis zu sieben Tage Soziotherapie verordnen

Betreuungsplan:

  • Der/die Klient:in erarbeitet mit dem/der Soziotherapeut:in einen Betreuungsplan
  • Dieser beinhaltet Ziele, an denen der/die Klient:in mit der Unterstützung der Soziotherapeut:in arbeiten möchte 

Antrag:

  • Der/die Soziotherapeut:in sendet die Verordnung und den Betreuungsplan an die Krankenkasse
  • Die Krankenkasse entscheidet über die Genehmigung 

Zeit:

  • Die ersten 5 Stunden sind Probestunden und müssen nicht von der Krankenkasse genehmigt werden 
  • 30 Stunden pro Antrag bei der Krankenkasse
  • Maximal 120 Stunden / 3 Jahre

Kosten:

  • Die Krankenkassen verlangen pro Tag, an dem Soziotherapie stattfindet, einen Eigenanteil in Höhe von 10%, also ca. mindestens 5 und maximal 10€ 
  • Mit der Befreiung von der Zuzahlung fallen diese Kosten weg

Ansprechpartner:innen

  • für den Standort Bochum/EN-Kreis Frau Eva Quedzuweit, Tel. 0176 24611752,
  • für den Standort Mülheim/Duisburg Frau Melis Akil, Tel. 0173 6020764,
  • für den Standort Gelsenkirchen/Herne Frau Brigitte Riegger-Steinhüser, Tel. 0174 1663276.